News auf FindMyHome.at

  Zur News-Übersicht

Zu Hause bei: desperaten Hausfrauen

Fünf Immobilien, die Weltruhm erlangt haben – fünf Immobilien, die Dreh- und Angelpunkt waren für Intrigen, Lügen und Geheimnisse der vermutlich berühmtesten Hausfrauen der Welt. Genauer gesagt: der Desperate Housewives. Wir wagen einen Spaziergang durch die Wisteria Lane und schauen Bree, Lynette, Susan und Gabrielle ins Wohnzimmer – und in ihr „ganz normales“ Vorstadtleben.

Wisteria Lane 4352

Hier fing alles an – und zwar mit dem Ende von Mary Alice Young. In der Wisteria Lane 4352 nahm sie sich aufgrund ihrer düsteren Vergangenheit das Leben. Ab diesem Zeitpunkt kommentierte sie aus dem Jenseits die Geschehnisse rund um ihre Freundinnen und der restlichen Bewohner in der fiktiven Stadt Fairview. Im Laufe der Serie wechselte das Haus mehrfach den Besitzer, unter anderem wohnte hier auch Mike Delfino, der ansehnliche Nachbar und spätere Mann von Susan Mayer.

Wisteria Lane 4353

Apropos Susan: Hier lebte, liebte und litt sie, anfangs als alleinerziehende Mayer, später als nicht mehr alleinerziehende Delfino. Sie ist eine der Hauptprotagonistinnen der Serie und bekannt für ihre besondere Anfälligkeit für Unglück – was im Laufe der Serie zu diversen komödiantischen und besonders erinnerungswürdigen Situationen führte (als Beispiel sei ihr splitterfasernackter Ausflug in den Garten erwähnt). Das Haus in der Wisteria Lane mussten Susan, Mike und die Kinder Julie und M.J. in der sechsten Staffel verlassen und vermieten, da Geldprobleme den Erhalt des Heims nicht erlaubt hätten. Übrigens waren die Häuser aller desperaten Hausfrauen bereits in den Filmproduktionen Deep Impact (1998) und Meine teuflischen Nachbarn (1989) als Kulisse zu sehen.

Wisteria Lane 4354

Susans Nachbarin Bree van der Kamp, später Bree Hodge, ist Mutter von zwei Kindern. Ihr überbordender Hang zum Perfektionismus überschritt nicht selten die Grenze zur Zwangsneurose. Das mag mitverantwortlich dafür sein, dass beide Ehen, die sie führte, schließlich in einer Scheidung endeten – obwohl es bei ihrem ersten Gatten Rex gar nicht so weit kam. Er starb vorher an einer falschen Medikation, die er vom Apotheker George erhalten hatte, der sich dann wiederum an Bree heranmachte. Aber halt, ein zu genauer Blick auf die Geschehnisse und Verstrickungen in der Wisteria Lane würden den Rahmen dieses Artikels sprengen. Erwähnt sei noch, dass der Erfinder und Autor der Desperate Housewives, Marc Cherry, in Bree ein Portrait seiner eigenen Mutter realisierte und dass die Familie van der Kamp in etwa der Familie entspricht, in der er selbst aufgewachsen ist.

Wisteria Lane 4355

Gleich nebenan residierte der Prototyp der Super-Mutter. Oder zumindest versuchte Lynette Scavo mit großer Verbissenheit, diesem Ideal gerecht zu werden. Mit anfangs vier, später fünf Kindern gar nicht so leicht. Kaum verwunderlich, dass Lynette einem Burnout nahe ist, daran konnten auch die ADHS-Tabletten ihrer Kinder nichts ändern, von denen sie abhängig wurde. Sie suchte einen Weg zurück in ihren alten Job in der Werbung, während Mann Tom zu Hause blieb und schließlich eine Pizzeria eröffnete. Lynette musste im Laufe der Serie vieles einstecken und erleiden, unter anderem eine Krebsdiagnose, einen Gefängnisaufenthalt, Probleme bei einer erneuten Schwangerschaft sowie darauf folgende postnatale Depressionen. Trotz allem gab ihr die Familie, der sie oberste Priorität im Leben beimaß, immer den nötigen Rückhalt zum Durchhalten.

Wisteria Lane 4349

Für das Ende unseres kleinen Rundganges begeben wir uns zurück zum Anfang der Wisteria Lane, zur Hausnummer 4349. Hier lebte die vierte Hauptdarstellerin Gabrielle Solis mit ihrem Mann Carlos. Da dieser äußerst viel Zeit fürs Arbeiten und Geldverdienen aufwandte, verbrachte Gabrielle die meiste Zeit allein, also, offiziell zumindest. Inoffiziell gab sie sich einer Affäre mit ihrem Gärtner hin, die später von ihrer Schwiegermutter entdeckt und fotografisch dokumentiert wurde. Weil Mutter Solis jedoch beim Verlassen des Hauses von einem Auto erfasst wurde, ins Koma fiel und schließlich starb, konnte sie ihrem Sohn nicht von der Affäre seiner Frau erzählen. Mit diesem skandalösen Auftakt begann bei Gabrielle wie auch bei den anderen Hausfrauen eine Serie von dunklen Geheimnissen, Intrigen und Schicksalsschlägen, dank derer die US-Dramedy (Drama und Comedy) zu einem Welterfolg wurde.

Rückkehr zur Wisteria Lane

Im Oktober 2012 hieß es dann nach acht Staffeln Abschied nehmen von Desperate Housewives und der Wisteria Lane. Und zwar nicht nur für die Zuschauer, auch für die Hauptcharaktere. Schlussendlich packten nämlich alle ihre Sachen und zogen weg aus Fairview, um andernorts ein neues Leben zu beginnen. Aber ist es damit wirklich vorbei? Ende 2013 kamen Gerüchte auf, dass Mark Cherry am Drehbuch für ein Reunion-Special schreibt. Allerdings scheinen sich die vier Schauspielerinnen wegen der Rolle im Rampenlicht zu streiten. Jede setzt Cherry unter Druck, um im Special mehr Zeit als die anderen zu erhalten. Ob die Fortsetzung kommt oder nicht, nun, das werden desperate Fans hoffentlich bald erfahren.

 

Bild-Quellen:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/15/4349_Wisteria_Lane.JPG

http://static2.wikia.nocookie.net/__cb20101227172645/desperate/images/5/57/Bree’s_house.jpg

http://desperatehousewives.wikia.com/wiki/4353_Wisteria_Lane

http://static2.wikia.nocookie.net/__cb20101227172645/desperate/images/5/57/Bree’s_house.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/4355_Wisteria_Lane.JPG


Autor: .


  AUF FACEBOOK TEILEN   TWITTERN
  WHATSAPP SCHICKEN





Kategorie: Fiktive Immobilien

Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses einverstanden. Detaillierte Informationen zu diesem und weiteren Themen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.