Gleich bist du zuhause mit Immobilien auf FindMyHome.at

  Zur News-Übersicht

Historie

10 JAHRE FindMyHome.at – History und Meilensteine

2001:

In den USA wird die erste freie Enzyklopädie ins Netz gestellt: Wikipedia.

Zum ersten Mal in der Geschichte der deutschen Bundesliga tritt eine Mannschaft (Energie Cottbus) ohne einen einzigen deutschen Spieler an.

Gründung der FindMyHome.at im März

FindMyHome.at öffnet als erstes Immobilienportal Österreichs den Angebotsmarkt für Makler, Bauträger & Privatanbieter. Die Firmengründer Benedikt Gabriel und Bernd Gabel-Hlawa, die selbst viele Jahre als Immobilientreuhänder tätig waren, schaffen mit FindMyHome.at ein Portal, bei dem erstmals am Angebotsmarkt die Vorteile des Internet zum Vorschein kommen

2002:

Der Euro wird als neue Währung in Umlauf gebracht.

Im deutschsprachigen Euroraum wird „Teuro“ zum Wort des Jahres gewählt.

FindMyHome.at überschreitet die 100-er Anbietergrenze mit rund 17.000 Immobilienangeboten.

Erweiterung der Serviceleistungen rund um den Erwerb einer Immobilie wie Rechts- & Finanzservice, Umzugsangebote u.v.m.

Gewinn des Best Websites Award – FindMyHome.at, die perfekte Schnittstelle für Anbieter & Suchende.

2003:

Die Concorde fliegt das letzte Mal, der Flugbetrieb wird eingestellt.

Voodoo wird in Haiti offiziell als Religion anerkannt.

FindMyHome.at ist auf Platz 35 der erfolgreichsten Jungunternehmer Österreichs.

Der erste Suchagent geht online – der absolute Suchkomfort: Einfache Eingabe der Suchkriterien & automatische Angebotsübermittlung der aktuellsten Angebote den Kriterien entsprechend. Neben der Klassischen Vermarktung werden 3-D-Visualisierungen von im Bau befindlichen Objekten angeboten, um den Suchenden einen realitätsgetreuen Eindruck direkt online und per Video zu vermitteln. Nicht zuletzt durch diese – zu diesem Zeitpunkt – einzigartige Serviceleistung wird FindMyHome.at klar zum Benchmark im qualitativen Immobiliensegment.

2004:

Mark Zuckerberg, Student der Harvard University, startet das Unternehmen facebook als Plattform für Kontakte der Kommilitonen untereinander.

In Wien wird die erste „Kunstklappe“ zur anonymen Rückgabe gestohlener Kunstwerke installiert.

FindMyHome.at ist der erste Anbieter für Projekthomepages.

Durch die Widmung einer eigenen Homepage für ein Projekt kann Suchenden erstmals die komplette Projektphilosophie visuell näher gebracht werden. Erweiterung der Distribution in gehobenen Ferien-regionen. Vertretung der Österreichischen Außenhandelsdelegation für den Bereich Immobilienmarketing in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Onlinegang des größten Gewerbeimmobilienportals: FindMyOffice.at – Rang 22 der erfolgreichsten 100 Jungunternehmer Österreichs.

2005:

Angela Merkel wird vom Bundestag zur ersten Bundeskanzlerin in der Geschichte Deutschlands gewählt.

„Harry Potter und der Halbblutprinz“ erscheint auf Deutsch.

FindMyHome.at führt einen vollständigen Relaunch des Portals durch. Integration von Web. 2.0 Lösungen, Offerierung von themenorientierten Angeboten wie Top Projekte, Luxusimmobilien, Ferienimmobilien, etc. FindMyHome.at bietet den schnellsten Weg zur Traumimmobilie. Erneute Auszeichnung mit dem Best Websites Award.

Gründung des ersten Österreichischen Immobilienclubs – Realestate Club.

2006:

Die Weltbevölkerung erreicht laut der US-Zensus-Behörde die Marke von 6,5 Milliarden Menschen.

Das internationale anonyme Pressemedium WikiLeaks wird ins Leben gerufen.

Auf FindMyHome.at kommt es erstmals zur Überschreitung von 25.000 Immobilienangeboten.

Erweiterung des Angebots für Fertighäuser. Gründung einer Onlineredaktion – tägliche ImmoNews begeistern rund 10.000 Leser monatlich.

Gründung + Schirmherrschaft des Charity Projekts „Home4Homeless“. Motto: Einer allein kann kein Dach tragen – jeder hat das Recht auf ein Zuhause. Materielle & finanzielle Unterstützung von Obdachlosen in Zusammenarbeit mit der Wiener Gruft.

2007:

In Lissabon werden die neuen Sieben Weltwunder gewählt:

• Chichén Itzá, Maya Ruinen auf der Halbinsel Yucatán, Mexiko

• Chinesische Mauer, Grenzbefestigungsanalge, Volksrepublik China

• Christo Redentor, Christusstatue, Rio de Janeiro, Brasilien

• Kolosseum, antikes Amphitheater, Rom, Italien

• Machu Picchu, Inka Ruinenstadt, Anden, Peru

• Petra, Felsenstadt, Jordanien

• Taj Mahal, Grabmal, Indien

FindMyHome.at schenken bereits über 300 Immobilienanbieter das Vertrauen. Initiierung der Kooperation „Österreichische Immobilienportale“. Beteiligte: derstandard.at, ImmoKurier, Immodirekt. Immobilienangebote können auf Anbieterwunsch mit täglicher Aktualisierung ohne Mehraufwand von einem Portal zum anderen übertragen werden. Die erste Immobilienschnittstelle Österreichs wurde bereits 2003 von FindMyHome.at mit dem zu diesem Zeitpunkt größten Maklersoftwareanbieter ins Leben gerufen.

Entwicklung und Veröffentlichung des ersten Immobilienpreisspiegels: Das FindMyHome.at Immobarometer schafft monatlich Transparenz über aktuelle Immobilienpreise. Es folgen monatlich kontinuierliche und vielseitige Veröffentlichungen in den renommiertesten Medien des Landes.

2008:

Österreich ist gemeinsam mit der Schweiz Austragungsort der Fußball Europameisterschaft 2008.

Der Österreicher Stefan Ruzowitzky gewinnt mit „die Fälscher“ den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

FindMyHome.at wird vom Onlinemagazin „EMedia“ der Verlagsgruppe News zum Top Portal ausgezeichnet..Im selben Jahr Kür zu den besten Immobilienwebseiten des Landes im Format.

Erneuter Relaunch der Seite – Schwerpunkt keep it simple: Erhöhung der Zielgruppe 50+ um 100%.

14% der FindMyHome.at User sind über 50 Jahre.

Die erste Radiokampagne geht on air – Zugriffssteigerung auf 100.000 Besuche monatlich.

2009:

Barack Obama wird als erster Afroamerikaner als (44.) US-Präsident angelobt.

Die längste totale Sonnenfinsternis des 21. Jahrhunderts lässt Teile Asiens in Dunkelheit versinken.

FindMyHome.at richtet den Fokus auf Suchmaschinenoptimierung (SEO), um eine Vielzahl an Usern mit einem Klick zu

FindMyHome.at zu führen. Sponsorings von Kulturveranstaltungen sorgen für weiteren Zustrom von Usern im gehobenen Einkommenssegment. Dies wird auch in einer Maklerumfrage mit 197 Teilnehmern bestätigt – 18% der FindMyHome.at Anfragen führen zu einem erfolgreichen Abschluss.

Nach jahrelanger paralleler Marktpräsenz wird eine Kooperation mit dem Immoportal Immobilien.net eingegangen.

Das FindMyHome.at IT Team entwickelt im Vermarktungsbereich ein Geotargetingsystem – Usern werden nur noch zielgruppenorientiert und punktgenau Werbungen gezeigt, die tatsächlich gefragt sind.

2010:

Facebook baut seine Mitgliederzahl von Februar und Juli um 100 Millionen auf eine halbe Milliarde Menschen weltweit aus und ist damit die drittgrößte Webseite der Welt.

Das Time Magazine wählt Mark Zuckerberg zur Person des Jahres 2010.

Bei FindMyHome.at trägt SEO die ersten Früchte – FindMyHome.at erscheint in der organischen Suche bei den Top immobilienaffinen Keywords wie Immobiliensuche Wien auf Platz 1. Ein erneutes, starkes Wachstum an Usern ist die Folge.

FindMyHome.at goes Social Media: Das Portal verfügt nach kurzer Zeit über die größte immobilienaffine Fanpage. Tägliche Contents, Umfragen, Immobilienangebote des Tages, attraktive Gewinne, Expertentalks und jede Menge Fun sorgen für starkes Branding und Userinvolvement.

Das Maklerimage ist angekratzt – die Reduzierung der Maklerprovision im Mietenbereich reduziert die Serviceleistung vieler Anbieter noch mehr. FindMyHome.at entwickelt für 2011 das Makler Qualitätsprogramm. Eine Mystery Shopping Aktion gemeinsam mit der Fachhochschule für Immobilienwirtschaft sowie Userresonanzen sollen die guten Anbieter in Form des FindMyHome.at Qualitätssiegels ausweisen. FindMyHome.at schafft einen weiteren Meilenstein, sich als Qualitätsportal hervorzuheben, und verdeutlicht die Firmenphilosophie in Form von 3 Attributen: Qualität –Sympathie -Innovation.

2011:

10 JAHRE FindMyHome.at

Das Portal feiert 10 jähriges Firmenbestehen. Für einen Onlineanbieter eine wirklich lange Zeit an Marktpräsenz. Die Gründer Benedikt Gabriel und Bernd Gabel-Hlawa erinnern sich gerne an die Anfänge zurück. „Am schwierigsten war es, Immobilienanbieter zu überzeugen, dass das Internet die Vermarktungszukunft ist. Servicetools mussten oft angepasst werden, da in vielen Haushalten mit ISDN die Verbindung zu langsam war. User waren zu Beginn Mangelware, da es sogar in vielen Büros noch keinen Internetzugang gab. Es bedurfte eines hohen Investments und breit gestreuter Werbung, um User anzusprechen. Es war zwar hart, aber irgendwie auch schön, in die Vorreiterrolle zu schlüpfen“, so die beiden Gründer.

„Heute wissen bereits 90% der Anbieter, dass das Internet die beste Performance liefert, wenn es um die Vermarktung von Produkten geht. Der Unternehmenskampf hat sich stark in die Bereiche Weiterentwicklung und Innovation verlagert. Täglich rast ein Zug mit vielen neuen Ideen und Must-haves vorbei. Wenn man nicht einsteigt, ist man schon weg vom Markt, bevor der Zug die Haltestelle überhaupt verlassen hat. Es gibt kein Geschäft, das so schnelllebig ist und einem täglich mehr als 100% abverlangt. Attribute wie Service, Offenheit, Fortbildung, Kreativität, Einzigartigkeit sind ein „must“ im Onlinebusiness, aber gerade das macht den Arbeitstag täglich interessant und fordert einen stets aufs Neue“, meinen die beiden abschließend.


Autor: .




Kategorie: Allgemein