Immobilien vom erfahrenen Partner




Lebkuchenhaus zum Selbermachen Teil 1
Es weihnachtet schon sehr!
Alle Verwandten und Bekannten sind eifrigst dabei ihre Weihnachtsbäckerein zu fertigen - von Vanillekipferl über Linzeraugen bis zu Rumkugeln und Whiskeytrüffel.
Aber müssen es immer Kekse sein? Wir wäre es mit einem selbst gemachten Lebkuchenhaus? Speziell für Kinder ein absolutes Highlight! Und das nicht nur, weil das Haus nachher voller Süßigkeiten und Leckereien ist! Bereits das Backen und Verzieren bereitet den Kleinen und auch Großen eine Riesenfreude.


Zutaten:
Lebkuchenteig
Spritzglasur
evt. Zahnstocher
Pappe oder Karton
jede Menge Süßigkeiten und Nascherein zum Dekorieren
Staubzucker

Lebkuchenteig:
für ca. 2 Backblech
30 dag schwarzes Mehl (Roggenmehl)
18 dag Staubzucker
1/2 Pckg. Backpulver
Schaler einer halben Zitrone
1 Pckg. Lebkuchengewürz
2 EL Honig
2 Eier

Backofen: 200 °C (vorgeheizt)
Dauer: ca. 1 Stunde (inkl. 1/2 Std. rasten)

Alle Zutaten miteinander vermischen und gut durchkneten.
Den Teig mind. 1/2 Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Backofen auf 200 °C vorheizen.
Den Teig dünn auswalken (ca. 0,5 cm) auf ein Backblech mit Backpapier legen und anschließend 20 Minuten backen (bis er oben braun ist).

Es werden 2 Blech mit Lebkuchen benötigt - eines als Bodenplatte und aus einem werden später die Teile für das Haus ausgeschnitten.

Den fertigen Lebkuchenteig auskühlen lassen.

Aus Karton oder Pappe Schablonen für die einzelnen Teile des Hauses ausschneiden (siehe Vorlage)
Schablonen auf den Teig auflegen und mit einem scharfem Küchenmesser ausschneiden.
Je 2 Seitenteile, 2 Fronten (mit Spitze) und je 2 Dachflächen
Wer will, kann auch gleich eine Tür und Fenster aus den Hausteilen ausschneiden.

1 Lebkuchenplatte dient als Boden.

Am Montag erscheint der 2. Teil unseres Lebkuchenhaus-Rezepts...

Hier geht's zu Teil 2: [url]http://www.findmyhome.at/index.php?module=detail&lang=de&id=21&cid=914[/url]