Immobilien vom erfahrenen Partner


Das Parkhotel
Ottensheim, Linz
Direkt an der Donau gelegen, auf einer Wiese, liegen mehrere Faserbetonrohre, 2,40 Meter Durchmesser, 2,70 Meter lang, 9 Tonnen schwer und jeweils mit einer Tür versehen.

2006 errichtete der 39-jährige Welser Andreas Strauss sein neuestes Kunstprojekt, „das Parkhotel“.
Von Mai bis Oktober können Abenteuerlustige im Internet ihre Buchung für dieses außergewöhnliche Minimal-Hotel tätigen. Rezeption ist keine vorhanden, deshalb erhält man nach erfolgreicher Buchung einen Türcode, der Schlüssel zum jeweiligen Betonrohr.
Die umfunktionierten Kanalrohre sehen von außen schlicht und grau aus; im Inneren jedoch erwartet einen unerwarteter Komfort: Volle Stehhöhe, Doppelbett, Stauraum, Licht, Netzstrom, Wolldecken und Hüttenschlafsäcke.
Wie viel man für eine Nacht bezahlt, bleibt jedem selbst überlassen; das „pay as you wish“ System funktioniert nur, da jegliche hotelrelevanten Einrichtungen, so wie wir es gewohnt sind, nicht vorhanden sind. Dafür bietet die ausgeprägte Infrastruktur so einiges: Kaffee oder Imbiss sowie Freiluftdusche sind gleich ums Eck erhältlich, Toilette findet man beim Bauhof, eine 24-h Tankstelle ersetzt die „Minibar“ und die Donau dient als „Hotelpool“.

Nähere Infos und Reservierung unter: [url]http://www.dasparkhotel.net/index.php[/url]
Bildquelle:[url]http://www.dasparkhotel.net/room/index.php[/url]