Immobilien vom erfahrenen Partner


Solarenergie
Schon in der Antike verwendete man Sonnenenergie. Archimedes von Syrakus setzte angeblich mit Hilfe von Brennspiegeln die römische Flotte in Brand. Im 18 Jahrhundert wurden die ersten Sonnenkollektoren aus einfachen Holzkisten mit schwarzem Boden und Glasabdeckung gebaut. Sie erreichten damals schon 87°C. Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte der Franzose Augustin Mouchot die erste Solar-Dampfmaschine um die Sonnenenergie in Elektrizität umzuwandeln.

Die Solarkollektoren sind die Energiequelle der Solaranlagen und wandeln die Sonnenstrahlen in Wärmeenergie um. Die daraus entstehende Energie wird für die Wassererwärmung oder zur Unterstützung der Heizung verwendet.Durch die schnelle technische Entwicklung, kann die Raumheizung mittels eines Sonnenkollektors in Verbindung mit einem Niedrigenergiehaus und einem Saisonwärmespeicher vollständig erfolgen. Besonders ihre wirtschaftlichen Faktoren machen die Sonnenkollektorsysteme attraktiv, da sich durch den nicht vorhandenen Brennstoffbedarf kaum Fixkosten verursachen. Weiteres bieten Sonnenkollektoren wesentliche Vorteile gegenüber der Umwelt, da keine technologiebedingten CO2 oder Feinstaub-Emissionen anfallen. Seit Jahren steigt der weltweite Bedarf nach Kälteenergie. Solare Kühlanlagen finden besonders in Hotels, Gewerbe, Gastronomie und Bürogebäude ihren Platz. Die Solaranlage ist ein sogenanntes All in One System, das heißt im Sommer dient es zur Warmwasserbereitung und in den kalten Monaten zur Raumheizung.