Immobilien vom erfahrenen Partner


Garçonnière
Der für den Immobilienmarkt relevante Begriff Garçonnière stammt aus dem Französischen (garçon =Junggeselle) und steht für Junggesellenwohnung.

Eine Garçonniere ist für gewöhnlich eine Wohnung, die selten 30m² an Fläche überschreitet und oft nur aus einem Zimmer besteht. Diese vollmöblierte und normalerweise sofort beziehbare Kleinwohnung in zeitgemäßer Ausstattung eignet sich speziell für Einpersonenhaushalte. Eine Garçonnière eignet sich außerdem sehr gut für Pendler und Studenten. Vor allem Studenten benötigen oft eine kleine und preisgünstige Unterkunft. Dafür eignet sich diese Kleinwohnung ideal, da sie ihre Freizeit meist mit Lernen oder mit Freunden verbringen. Daher sind die Ansprüche an eine Garçonniere nicht allzu groß. In jeder Einzimmerwohnung befindet sich eine Küchenzeile direkt in dem Zimmer, in dem man auch schläft. WC/Bad ist separat vom Rest getrennt. Mittlerweile hat sich eine eigene Kultur rund um diese Kleinwohnung gebildet und viele Leute suchen speziell nach diesen Wohnungen, obwohl sie sich durchaus einen größeren Wohnsitz leisten könnten. In der Zwischenzeit werden sie auf dem Immobilienmarkt auch mit angeschlossenem Garten/Balkon/Terrasse angeboten, um dem bestehenden falschen Eindruck eines finsteren Lochs entgegenzuwirken.