Immobilien vom erfahrenen Partner


Die Couch: Mittelpunkt des Wohnraums
Die Couch, auch Sofa (arabisch „suffah“ für Ruhebank) oder Kanapee (französisch „canapé“) genannt, hat sich vom einfachen Sitz- und Liegemöbel zu einem essentiellen Bestandteil der Wohnlandschaft gemausert. Die Couch steht für Wohlgefühl, Entspannung und Gemütlichkeit.

Die Couch gibt es schon seit vielen Jahrhunderten. Selbst die antiken Griechen nahmen bereits darauf Platz. Zahlreiche Epochen und Kulturen haben sich mit der Couch beschäftigt und kreierten stilistisch einzigartige Varianten des beliebten Möbelstücks. So entstanden das Ostfriesensofa (Tisch- oder Küchensofa), der Ottomane (Sitzmöbel mit einer halbrunden Seitenlehne), das Chaiselongue (niedriges, gepolstertes Liegemöbel) oder auch das Biedermeier-Sofa. Auch moderne Designer entwerfen immer wieder neue Formen der Couch.
Sofas gibt es also in unzähligen Farben und Formen. Es gibt günstige Stoff-Couches von kommerziellen Möbelhäusern, aber auch exklusive Design-Couches aus Leder. Die Preislatte reicht von ein paar hundert Euro bis zu 50.000 Euro.
Die Couch ist längst nicht nur mehr in Wohnzimmern zu finden. Büros und Bars nützen sie, um eine stylische und komfortable Atmosphäre zu schaffen. Auch in Behandlungszimmern von Psychotherapeuten hielt das Sofa Einzug. So entstand auch das Sprichwort: „Ein Fall für die Couch sein“.